Militäruhren

Wie der Name bereits verrät wurden Militäruhren speziell für die besonders hohen Ansprüche von Armeeangehörigen konzipiert. Sie erlaubten eine besonders hohe Ganggenauigkeit, erwiesen sich auch über einen längeren Zeitraum als zuverlässige Zeitmesser und hielten auch größeren Erschütterungen stand. So erwies sich die klassische Militäruhr bei Manövern und längeren Einsätzen als präzise und robust – unersetzlich für höhere Offiziere. Dass nur diese in den Genuss der Militäruhr kamen, liegt an dem hohen Preis einer solchen Uhr. Dies ist auf die sehr aufwändige Herstellungsweise zurückzuführen. Fliegeruhren – oder auch Pilotenuhren – entsprechend in ihrer Funktion den ursprünglichen Militäruhren. Attribute für eine Militäruhr waren Stoßfestigkeit, Wasserdichtigkeit sowie gute Lesbarkeit. Meistens besaßen diese Uhren schlichte, aber robuste Lederarmbänder.